Mannheim und Heidelberg – zwei Herzen in einer pulsierenden Region

Die Metropolregion Rhein Main mit ihren großen Städten Heidelberg und Mannheim zählt zu den bedeutendsten Wirtschafts- und Kulturregionen Deutschlands. Heidelberg steht als klassische Universitätsstadt für eine lange und erfolgreiche Wissenschaftstradition. Die Stadt war und ist die Heimat bedeutender Wissenschaftler und ist bis heute Inbegriff des ungebundenen Studentenlebens und der deutschen Romantik. Die Heidelberger Altstadt, das Schloss und das Heidelberger Fass locken bis heute Jahr für Jahr Touristenscharen aus aller Welt an den Neckar.

heidelberg

Blick auf Heidelberg

Mannheim, in nur wenigen Kilometern Entfernung, hat andere, aber nicht minder spannende Qualitäten: Die ehemalige Residenzstadt der Kurpfalz ist eine dynamische Wirtschafts- und Handelsmetropole mit einer großen industriellen Tradition für die Namen wie Benz, Siemens oder die Traktorenwerke Lanz stehen. Bei so viel wirtschaftlicher Power wird gerne übersehen, dass die Stadt auch ein reiches kulturelles Angebot hat. Die „Söhne Mannheims“ sind deutschlandweit zum Markenzeichen der Stadt geworden, das Mannheimer Theater ist seit den Tagen von Schillers „Räubern“ eine erste Adresse für Theaterliebhaber. In den Jahren 2010/11 lockte die grandiose Ausstellung „Die Staufer und Italien“ weit über 200.000 Besucher in die Stadt und war damit eine der erfolgreichsten Ausstellung der letzten Jahre.

mannheim

Mannheim

Heidelberg und Mannheim – Altes und Neues, Romantik und wirtschaftliche Innovation bilden eine perfekte Symbiose. Ob Geschäftsreisende oder Touristen – hier gibt es Hotels für jede Gelegenheit und jede Anforderung. Eine kleine Auswahl? Bitte sehr:

Das Hotel Deutscher Kaiser in Heidelberg-Handschuhsheim ist ein ruhig gelegenes Haus im Norden der Stadt. Ein stilvolles, altes Gebäude mit großer Tradition und modernster Technik. Siebzehn Zimmer und Ateliers bieten perfekten, ruhigen Wohnkomfort. Mit der Straßenbahn sind die Gäste in wenigen Minuten im Zentrum der Stadt und können ihren Altstadtbummel beginnen, das Schloss und das berühmte Fass besichtigen, oder über die Neckarbrücke flanieren. Für den abendlichen „Absacker“ im Hotel lockt die entspannte Atmosphäre der Sportsbar.

Das Hotel ISG im Heidelberger Stadtteil Boxberg ist ein Hotel für Liebhaber moderner Architektur, Kunst und Lebensart. Das Haus wurde 1923 von Walter Gropius erbaut und bewahrt bis heute die Bauhaustradition – selbstverständlich mit modernster Ausstattung. Von hier aus können alle Ziele in der Stadt schnell und bequem erreicht werden. Aber auch für Tagungen ist das Hotel hervorragend geeignet. Schließlich gehört es seit über 20 Jahren zum „Europäischen Labor für Molekularbiologie“. Zur Philosophie des Hauses gehört daher die Symbiose von Kunst und Arbeit. Eine anregende und spannende Atmosphäre, in der Geschäftsreisende und Touristen sich gleichermaßen wohlfühlen.

Direkt in Mannheim liegt das familiengeführte Hotel am Bismarck. Ein liebenswerter, rundum komfortabler Ankerpunkt mitten in der Mannheimer City – familiäre Atmosphäre inklusive. Von hier aus ist es nur ein kurzer Fußweg bis zum Hauptbahnhof. Der berühmte Wasserturm und das CMM Congresscenter im Rosengarten sind auch in wenigen Minuten zu erreichen. Der Rosengarten ist insbesondere in den Sommermonaten ein attraktiver Veranstaltungsort, an dem viele bekannte Künstler ihre Visitenkarte abgeben.

Auch wer nach Abwechslung vom städtischen Treiben oder Ausgleich zum geschäftlichen Alltag sucht, ist in Mannheim/Heidelberg bestens aufgehoben. Die Rheinebene, die romantische Bergstraße, Odenwald, Kraichgau und Neckartal bieten vielfältige Ziele für Tagesausflüge. Wer möchte, kann abends einen guten Tropfen Wein aus der Region genießen oder sich ins städtische Treiben stürzen. Heidelberg und Mannheim – eine spannende und abwechslungsreiche Kombination. ES gibt viele gute Gründe, hier Station zu machen.

Google+ Profil der Autorin

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.